Immobilienbesitzer und Eigentümer sind seit dem 1. Mai 2014 verpflichtet, beim Verkauf und der Vermietung der Immobilien einen Energieausweis vorzulegen. Für Mieter oder Käufer bietet der Energieausweis Einblicke in die Energieeffizienz und somit in die entstehenden Stromkosten.

 

Der Energieausweis beläuft sich in seinen Kosten zwischen 25 und 600 Euro. Beim Verbrauchsausweis liegen die Kosten bei 25 bis 100 Euro, während der komplexere Bedarfsausweis bei 350 Euro beginnt und durchaus 600 Euro kosten kann. Die Gebühren richten sich nach dem Aufwand in der Berechnung und variieren je nach Komplexität der Erstellung.

 

Den größten Unterschied erkennt man im Preis, da dieser bereits bei der Beantragung ins Augenmerk gelangt. Doch trägt derBedarfsausweis das goldumrandete Preisschild nicht ohne Grund, denn die Aufwendungen für Berechnungen zum theoretischen Energiebedarf des Gebäudes nehmen viel Zeit in Anspruch.